Grenzland-Filmtage Selb

Grenzland-Filmtage Selb
Das kleine Festival mit der großen Tradition

Die Grenzland-Filmtage wurden 1977 in Wunsiedel gegründet. Heute findet das Festival in Selb statt, traditionell in der Woche nach Ostern und zeigt an vier Festivaltagen rund 50 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.

Grenzthemen emotionaler oder kultureller Art finden sich in allen Bereichen unseres Lebens und wir möchten sie für unser Publikum greifbar auf die Leinwand bringen.
Dieser Anspruch verbindet alle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme des Festivals und der Publikumspreis zeichnet den Besten jeder Kategorie aus.

Wichtiger Bestandteil der Filmtage-Kultur ist auch der regelmäßige Kontakt zu den Partnerfestivals in Ungarn, Polen und Weißrussland.
Jedes Jahr bereichern die Partner unser Programm mit ihren Gewinner-Filmen.

Weiterführende Infos auf der Website: www.grenzlandfilmtage-selb.de oder per E-Mail.