Kategorien
Filmfestivals

flimmern&rauschen

Das Filmfest der jungen Szene

flimmern&rauschen ist das Filmfest der jungen Münchner Filmszene. Das Festival findet jedes Jahr im Februar in der Muffathalle statt und zeigt an drei Tagen eine Auswahl von ca. 50 Filmen auf Großleinwand. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene aus München, die unter 27 Jahre sind. Wer mitmacht kann nicht nur Preise gewinnen, sondern seinen Film einem großen Publikum präsentieren und Kontakte mit anderen Filmemacherinnen und Filmemachern knüpfen. Eingesandt werden können alle gängigen Video- und Filmformate, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Die Themenwahl ist frei. Jedes Jahr gibt es aber auch ein Sonderthema, zu dem man sich ebenfalls bewerben kann. Auch Kinder- und Schulfilmgruppen sind beim Festival herzlich willkommen. Für sie gibt es im Rahmen des Festivals ein eigenes Vormittagsprogramm zu dem Schulklassen eingeladen sind. Das Festival wird veranstaltet vom Medienzentrums München des JFF. Durchgeführt wird es jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Stadtjugendamt, der Filmstadt München und dem Kulturreferat. Die Produktionen werden von einer Fachjury aus Jugendlichen und Erwachsenen prämiert. Es werden fünf gleichwertige Jugendfilmpreise, ein Kinderfilmpreis, ein Publikumspreis und ein Preis zum Sonderthema im Gesamtwert von 4000,- € vergeben. Die Preise sind gestiftet vom Stadtjugendamt München.

Weiterführende Infos auf der Website: www.jufinale.de/flimmern&rauschen oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

BAYERISCHES KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL

Das BAYERISCHE KINDER & JUGENDFILMFESTIVAL ist ein Forum für Kinder- und Jugendfilmgruppen in Bayern. Präsentiert werden die besten Filme von Kindern und Jugendlichen der regionalen Bezirksfestivals. Als Wanderfestival gastiert die Veranstaltung alle zwei Jahre in einer anderen bayerischen Stadt. Auf dem Festival werden im Rahmen der KIFINALE eine Auswahl der besten Kinderfilme aus ganz Bayern gezeigt und im Rahmen der JUFINALE die von den Bezirken nominierten Siegerfilme. Das Festival bietet neben einem interessanten Filmprogramm der jungen bayerischen Filmszene viele Möglichkeiten sich mit anderen Filmschaffenden auszutauschen, Workshops zu besuchen und sich mit anderen zu vernetzen. Höhepunkt des Festivals ist die Vergabe der Kinder- und Jugendfilmpreise des Bayerischen Ministerpräsidenten.

Das BAYERISCHE KINDER & JUGENDFILMFESTIVAL wird vom JFF – Institut für Medienpädagogik und dem Bayerischen Jugendring (BJR) veranstaltet. Unterstützt wird es aus Mitteln des Jugendprogramms der Staatsregierung, vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, vom Bayerischen Rundfunk, von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und verschiedenen lokalen Partnern.

Weiterführende Infos auf der Website: www.filmfestival.bayern oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

filmzeitkaufbeuren

filmzeitkaufbeuren – das Allgäuer Autorenfilmfestival ist ganz bewusst auf kein bestimmtes Genre, Thema oder Format festgelegt. Es werden Spiel- und Dokumentarfilme, Trick- und Animationsfilme sowie Experimentalfilme an zwei Spielorten gezeigt. Neben Publikumspreisen lobt eine unabhängige Jury einen Hauptpreis und Innovationspreis aus. Videokunst wird im musealen Rahmen an einem dritten Spielort gezeigt und mit dem BURONALE Videokunstpreis prämiert.

Weiterführende Infos auf der Website: //filmzeitkaufbeuren.de/ oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

KALIBER35 Kurzfilmfestival München

Die Münchner Filmwerkstatt ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Independent-Film-Szene und bietet Weiterbildung z.B. in Form von Wochenendseminaren und längerfristigen Lehrgängen. Höhepunkt unseres Jahres ist das KALIBER35 Munich International Short Film Festival, das jährlich gegen Ende Juni im Vorfeld des Münchner Filmfests stattfindet.

Weiterführende Infos auf der Website: https://www.kaliber35.de.

Kategorien
Filmfestivals

Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte

Deutschlands größtes und ältestes Menschenrechtsfilmfestival findet alle zwei Jahre Anfang Oktober statt. Im Internationalen Wettbewerb treten Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme gegeneinander an. Weitere Preise werden vom Publikum und der Open Eyes-Jugendjury vergeben. Dazu gibt es ein Internationales Forum, Sonderreihen, Live-Radio, Podiumsdiskussionen, Konzerte und eines der größten Schulfilmprogramme Bayerns.

Weiterführende Infos auf der Website: www.nihrff.de oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

Grenzland-Filmtage Selb

Grenzland-Filmtage Selb
Das kleine Festival mit der großen Tradition

Die Grenzland-Filmtage wurden 1977 in Wunsiedel gegründet. Heute findet das Festival in Selb statt, traditionell in der Woche nach Ostern und zeigt an vier Festivaltagen rund 50 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme.

Grenzthemen emotionaler oder kultureller Art finden sich in allen Bereichen unseres Lebens und wir möchten sie für unser Publikum greifbar auf die Leinwand bringen.
Dieser Anspruch verbindet alle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme des Festivals und der Publikumspreis zeichnet den Besten jeder Kategorie aus.

Wichtiger Bestandteil der Filmtage-Kultur ist auch der regelmäßige Kontakt zu den Partnerfestivals in Ungarn, Polen und Weißrussland.
Jedes Jahr bereichern die Partner unser Programm mit ihren Gewinner-Filmen.

Weiterführende Infos auf der Website: www.grenzlandfilmtage-selb.de oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

Es wachsen keine neuen Berge in die Höhe, aber Jahr für Jahr gelingen aufsehenerregende bergsteigerische Leistungen, festgehalten in authentischen Bildern und filmisch in einer packenden Geschichte erzählt. Genauso entstehen faszinierende Berg-Dokus abseits der sportlichen Szene – Porträts starker Typen und eindrucksvoller Landschaften, Reportagen über alte Traditionen und neue Lebensformen. Ein Programm mit diesem weiten Themenspektrum ist die große Attraktion des internationalen Bergfilm-Festivals Tegernsee.

Weiterführende Infos auf der Website: http://www.bergfilm-festival-tegernsee.de oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

Bamberger Kurzfilmtage

Bayerns ältestes Kurzfilmfest ist Drehscheibe des deutschsprachigen Kurzfilms. Hier laufen Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol. Junge Filmschaffende genau wie bekannte Größen der Kurzfilmszene präsentieren ihre aktuellen Werke in den Bereichen Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm, Experimentalfilm und Kinderfilm in der Weltkulturerbestadt. Unter anderem liefen hier die Erstlingswerke von Andreas Dresen, Detlev Buck, Tom Tykwer und Oscar Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck.

Eine Woche wetteifern Filmemacher aus dem In- und Ausland um den süßesten Filmpreis der Welt: den „Bamberger Reiter“ aus Schokolade. Kleine Kinos und kurze Wege sorgen für eine familiäre Atmosphäre. Die Besucher wissen vor allem den persönlichen Kontakt mit den Regisseuren zu schätzen. Bei Filmtalks und Gesprächen erhält man einen direkten Einblick in die Welt der Filmemacher..

Weiterführende Infos auf der Website: www.bambergerkurzfilmtage.de oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

20minmax

Internationales Kurzfilmfestival Ingolstadt

Weiterführende Infos auf der Website: http://www.20minmax.com oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

Landshuter Kurzfilmfestival

Das Landshuter Kurzfilmfestival findet seit seiner Gründung 2000 jedes Jahr traditionell im März statt und zählt zu den kulturellen Highlights der niederbayerischen Hauptstadt. Es ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt und zieht jährlich mehr als 5.000 Gäste aus dem In- und Ausland an.

Traditionell liegt der Hauptfokus auf Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich in verschiedenen Wettbewerben wie Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilm messen. Neu sind seit 2011 zwei internationale Wettbewerbe in den Bereichen Genre-Kurzfilm, für Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Filme, sowie für Animation. 2015 ist ein weiterer Wettbewerb für europäische Kurzfilmproduktionen dazu kommen.

Drei Spielorte, das Kinopolis, das Kinoptikum und der Salzstadel, mit insgesamt sieben Leinwänden, tragen durch ihr unterschiedliches Ambiente zum einmaligen Charme des Festivals bei. Ob Arthouse Kino oder Multiplex – jede Stilrichtung ist vertreten.

„Man fühlt sich daheim“ hat der Regisseur Marcus H. Rosenmüller einmal über das Festival gesagt. Ein schöneres Kompliment kann man allen Beteiligten eigentlich nicht machen.

Weiterführende Infos auf der Website: www.landshuter-kurzfilmfestival.de oder per E-Mail.

Kategorien
Filmfestivals

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg Seit 1994 werden Kurzfilme im Festivalformat in Regensburg gezeigt und seitdem ist die Kurzfilmwoche stetig gewachsen. Inzwischen werden jedes Jahr im März acht Preise in vier Wettbewerben vergeben. Dabei stehen alle Gattungen gleichberechtigt nebeneinander. Und auch die bayerischen Produktionen stehen hier im Fokus.

In mehreren Schwerpunktprogrammen, Ausstellungen und Vorträgen wird jedes Jahr ein anderes Festivalthema verhandelt, welches dem Festival für das jeweilige Jahr sein Profil verleiht. Und jedes Jahr wird ein anderes Land filmisch unter die Lupe genommen.

Für die kleinsten Kurzfilmfans werden Kinderprogramme kuratiert und ein Workshop zum Selbermachen angeboten. Darüber hinaus gibt es Kurzfilmangebote für Schulen, die sich an den Sprachunterrichten, Religion und Ethik orientieren. Hier besteht die Möglichkeit einer medienpädagogischen Begleitung.

Als Alleinstellungsmerkmal des Festivals gelten die experimentellen Vertonungen von historischen bis aktuellen Kurzfilmproduktionen in den Programmen: Plattenfilme, Poetry in Motion und Musikhochschulabenden.

Und natürlich fehlen auch Partys und Workshops nicht und locken ebenfalls die Gäste in die Domstadt.

Weiterführende Infos auf der Website: www.kurzfilmwoche.de oder per E-Mail.