Kategorie: Filmfestivals

flimmern&rauschen

Das Filmfest der jungen Szene flimmern&rauschen ist das Filmfest der jungen Münchner Filmszene. Das Festival findet jedes Jahr im Februar in der Muffathalle statt und zeigt an drei Tagen eine Auswahl von ca. 50 Filmen auf Großleinwand. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene aus München, die unter 27 Jahre sind. Wer mitmacht kann nicht nur Preise gewinnen, sondern seinen Film einem großen Publikum präsentieren und Kontakte mit anderen Filmemacherinnen und Filmemachern knüpfen. Eingesandt werden können alle gängigen Video- und Filmformate, die in den letzten zwei Jahren entstanden sind. Die Themenwahl ist frei. Jedes Jahr gibt es aber auch ein Sonderthema, zu dem man sich ebenfalls bewerben kann. Auch Kinder- undmehr

BAYERISCHES KINDER & JUGEND FILMFESTIVAL

Das BAYERISCHE KINDER & JUGENDFILMFESTIVAL ist ein Forum für Kinder- und Jugendfilmgruppen in Bayern. Präsentiert werden die besten Filme von Kindern und Jugendlichen der regionalen Bezirksfestivals. Als Wanderfestival gastiert die Veranstaltung alle zwei Jahre in einer anderen bayerischen Stadt. Auf dem Festival werden im Rahmen der KIFINALE eine Auswahl der besten Kinderfilme aus ganz Bayern gezeigt und im Rahmen der JUFINALE die von den Bezirken nominierten Siegerfilme. Das Festival bietet neben einem interessanten Filmprogramm der jungen bayerischen Filmszene viele Möglichkeiten sich mit anderen Filmschaffenden auszutauschen, Workshops zu besuchen und sich mit anderen zu vernetzen. Höhepunkt des Festivals ist die Vergabe der Kinder- und Jugendfilmpreise des Bayerischen Ministerpräsidenten. Das BAYERISCHE KINDERmehr

filmzeitkaufbeuren

filmzeitkaufbeuren – das Allgäuer Autorenfilmfestival ist ganz bewusst auf kein bestimmtes Genre, Thema oder Format festgelegt. Es werden Spiel- und Dokumentarfilme, Trick- und Animationsfilme sowie Experimentalfilme an zwei Spielorten gezeigt. Neben Publikumspreisen lobt eine unabhängige Jury einen Hauptpreis und Innovationspreis aus. Videokunst wird im musealen Rahmen an einem dritten Spielort gezeigt und mit dem BURONALE Videokunstpreis prämiert. Weiterführende Infos auf der Website: http://filmzeitkaufbeuren.de/ oder per E-Mail.

UNDERDOX – Internationales Festival für Dokument und Experiment

UNDERDOX ist: den verän­derten Aggre­gat­zu­ständen des Doku­men­ta­ri­schen begegnen, im Spielfilm, der Video­kunst und im Doku­men­tar­film. Es geht dabei nicht um die Doku­men­ta­tionen von Wirk­lich­keit, es geht um das Expe­ri­ment »Film« auf dem Spielfeld der Wirk­lich­keit. UNDERDOX wurde 2006 von Dunja Bialas und Bernd Brehmer gegründet. Das internationale Festival für Dokument und Experiment zeigt grenzgängerische Filme zwischen Dokumentar- und Experimentalfilm, Spiel- und künstlerischen Film. Seit 2014 gibt es den biennalen Wettbewerb VIDEODOX mit Videokunst (Preisgeld: 1000 Euro). Einreichungen sind formlos auf Anfrage möglich: info@underdox-festival.de. Weiterführende Infos auf der Website: www.underdox-festival.de oder per E-Mail an Dunja Bialas.

Nonfiktionale – Festival des dokumentarischen Films Bad Aibling

Das Dokumentarfilmfestival Nonfiktionale versteht sich als Ort des inspirierenden Austauschs – im Kino und darüber hinaus. Filme und das Reden über Filme stehen in Bad Aibling seit jeher gleichberechtigt nebeneinander, denn im Anschluss an jede Filmvorführung ist ausgiebig Zeit für Diskussionen mit den jeweiligen Regisseuren. Jedes Jahr präsentiert sich das Festival unter einem anderen Motto, das die Programmauswahl bestimmt. So entsteht eine Art Echokammer, in der Filme und Diskussionen sich verstärken oder aber in ein neues Licht gesetzt werden. Weiterführende Infos auf der Website: www.nonfiktionale.de oder per E-Mail.

NaturVision Filmtage

Die NaturVision Filmtage Bayerischer Wald finden jährlich in Neuschönau – inmitten der Natur des Nationalparks – statt. Gezeigt werden die neuesten Dokumentationen aus den Bereichen Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Die Reihe „HeimatSachen“ widmet sich heimatlichen Themen und Filmen aus der Region. Verliehen wird der NaturVision Filmpreis Bayern. Weiterführende Infos auf der Website: filmtage.natur-vision.de oder per E-Mail.

MUSIKFILMTAGE OBERAUDORF

Aktuelle nationale und internationale Dokumentar- und Spielfilme, die Musik als Thema haben oder mit starkem Musikkontext Die Musikfilmtage Oberaudorf zeigen in ländlicher Umgebung ein sorgfältig ausgewähltes Programm renommierter aktueller Filme – teilweise schon vor dem eigentlichen Kinostart in Deutschland. Regisseure, Produzenten und Filmschaffende sind bei den Filmtagen persönlich vor Ort um ihre neuen Projekte vorzustellen und interessante Hintergrundinformationen zu ihren Filmen zu liefern. Ergänzend zur Spielstätte „Kursaal“ finden stimmungsvolle Open-Air-Vorführungen im „Kurpark“ statt – inklusive eines Musik-Kult-Films“ der vergangenen Jahrzehnte. Neu hinzugekommen sind die Spielorte „Kloster Reisach“ und Gasthof zum Brünnstein. Weiterführende Infos auf der Website: musikfilmtage-oberaudorf.de oder per E-Mail.

KALIBER35 Kurzfilmfestival München

Die Münchner Filmwerkstatt ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung der Independent-Film-Szene und bietet Weiterbildung z.B. in Form von Wochenendseminaren und längerfristigen Lehrgängen. Höhepunkt unseres Jahres ist das KALIBER35 Munich International Short Film Festival, das jährlich gegen Ende Juni im Vorfeld des Münchner Filmfests stattfindet. Weiterführende Infos auf der Website: https://www.kaliber35.de.

Internationales Nürnberger Filmfestival der Menschenrechte

Deutschlands größtes und ältestes Menschenrechtsfilmfestival findet alle zwei Jahre Anfang Oktober statt. Im Internationalen Wettbewerb treten Spiel-, Dokumentar- und Experimentalfilme gegeneinander an. Weitere Preise werden vom Publikum und der Open Eyes-Jugendjury vergeben. Dazu gibt es ein Internationales Forum, Sonderreihen, Live-Radio, Podiumsdiskussionen, Konzerte und eines der größten Schulfilmprogramme Bayerns. Weiterführende Infos auf der Website: www.nihrff.de oder per E-Mail.

Internationales Kurzfilmfestival Bunter Hund

Hund, Bunter: Bekannt, auffallend, vielfältig. Filme, aus aller Welt. Schräg. Schön. Mitreißend. Genres: alle. Länder: alle. Filmlänge: 1 Sekunde bis 20 Minuten. Kurzfilmfestival, jährlich stattfindend. Im März. Im Werkstattkino. In München. Weiterführende Infos auf der Website: www.kurzfilmfest-muenchen.de oder per E-Mail.

Internationales Filmwochenende Würzburg

Gegründet 1974 ist das Würzburger Filmwochenende das zweitälteste bayerische Filmfestival. Drei hauptsächliche Impulse, die bis heute gelten, leitete die kleine Gründungsgruppe: – Sie wollte, wie es der Name signalisiert, mehr internationale Produktionen nach Würzburg holen, auch mit dem Anspruch, die Originalfassungen aufzuwerten; – Nach Möglichkeit sollten die Regisseure dazu eingeladen und mit kleinen Werkschauen präsentiert werden; – Der Zuschauer sollte mit den Filmemachern ins Gespräch kommen. Hinzu kamen sehr früh zum einen die Ambition, Genrefilme als selbstverständlichen Teil des Kinos zu integrieren, zum andern die Filmgeschichte einzubeziehen, also etwa Stummfilme mit Live-Musik zu zeigen, zum Dritten auch Filmen für Kinder und Jugendliche einen angemessenen Platz einzuräumen. Das Filmwochenende vergibt inmehr

Grenzland-Filmtage Selb

Grenzland-Filmtage Selb Das kleine Festival mit der großen Tradition Die Grenzland-Filmtage wurden 1977 in Wunsiedel gegründet. Heute findet das Festival in Selb statt, traditionell in der Woche nach Ostern und zeigt an vier Festivaltagen rund 50 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme. Grenzthemen emotionaler oder kultureller Art finden sich in allen Bereichen unseres Lebens und wir möchten sie für unser Publikum greifbar auf die Leinwand bringen. Dieser Anspruch verbindet alle Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme des Festivals und der Publikumspreis zeichnet den Besten jeder Kategorie aus. Wichtiger Bestandteil der Filmtage-Kultur ist auch der regelmäßige Kontakt zu den Partnerfestivals in Ungarn, Polen und Weißrussland. Jedes Jahr bereichern die Partner unser Programm mit ihren Gewinner-Filmen.mehr

Fünf Seen Film Festival

Das Fünf Seen Filmfestival (FSFF) lädt seit 2007 – stets Ende Juli /Anfang August – Filmschaffende und Filmbegeisterte ins sommerliche Fünfseenland ein, in wunderbar gelegene Ortschaften an die fünf oberbayrischen Seen Starnberger See, Ammersee, Pilsensee, Wörthsee und Weßlinger See. Den lebendigen und weithin beliebten Charakter des Festivals verdankt es seinem offenen und vielschichtig interessierten Publikum. Das umfangreiche Programm zeigt rund 120 Filme aus aller Welt, die in mehreren Wettbewerbssektionen konkurrieren. Jährlich ist das Festival Treffpunkt renommierter internationaler wie lokaler Regisseure und Schauspieler, die in Drehbuch-Workshops, Werkstattgesprächen und lockerer Festivalatmosphäre zu erleben sind. Weiterführende Infos auf der Website: www.fsff.de oder per E-Mail.

Filmfestival Türkei Deutschland

Das Filmfestival Türkei Deutschland ist eines der wichtigsten interkulturellen Projekte für den deutsch-türkischen Dialog auf internationalem Niveau. Das Festival verfolgt folgende Ziele: • Annäherung der beiden Kulturgruppen aus Deutschland und der Türkei. • Künstlerischer Austausch zwischen Filmschaffenden aus der Türkei und Deutschland. • Annäherung der in Deutschland lebenden türkischstämmigen Bevölkerung an die deutsche Filmkunst und damit an die deutsche Kultur. • Annäherung der Deutschen an die zeitgenössische türkische Kultur und der sich in den Filmen widerspiegelnden gesellschaftlichen Wirklichkeit der Türkei. • Annäherung türkischstämmiger Jugendlicher (Migranten der dritten und vierten Generation) an die aktuelle türkische Kultur. • Unterstützung von Multiplikatoren aus dem interkulturellen Umfeld. Weiterführende Infos auf der Website: www.fftd.net odermehr

DOK.fest, Internationales Dokumentarfilmfestival München

Das DOK.fest München hat sich innerhalb der letzten Jahre zu einem der größ­ten Do­kumen­tar­filmfestivals in Europa entwickelt. Jährlich im Mai präsentiert das Festival die in­ter­national interessantesten und neuesten Doku­men­tar­filme für zehn Tage auf der großen Leinwand. Das DOK.fest be­gleitet Filmogra­fien reno­m­mier­ter Filme­macherInnen, unterstützt Filme­ma­cher­In­nen aus so­ge­nan­nten „low produc­tion countries“, ar­bei­tet an einer mög­­­lichst gro­ßen Brei­ten­wir­kung für den künstlerischen Dokumen­tarfilm und sorgt für nach­haltige Ver­bin­dung­en zwi­schen Eta­blier­ten und Nach­wuchs. DOK.fest – Spielorte und Kooperationen Als Publikums- und zunehmend Pre­miere­n­festival präsentiert das DOK.fest sein Pro­gramm in den profiliertesten Kinos der Münchner Innenstadt. Darüberhinaus findet das Festival an weiteren Spielstätten etablierter Kulturanbieter statt – so etwa in der Pinako­thek der Mo­der­ne oder immehr

Internationales Bergfilm-Festival Tegernsee

Es wachsen keine neuen Berge in die Höhe, aber Jahr für Jahr gelingen aufsehenerregende bergsteigerische Leistungen, festgehalten in authentischen Bildern und filmisch in einer packenden Geschichte erzählt. Genauso entstehen faszinierende Berg-Dokus abseits der sportlichen Szene – Porträts starker Typen und eindrucksvoller Landschaften, Reportagen über alte Traditionen und neue Lebensformen. Ein Programm mit diesem weiten Themenspektrum ist die große Attraktion des internationalen Bergfilm-Festivals Tegernsee. Weiterführende Infos auf der Website: http://www.bergfilm-festival-tegernsee.de oder per E-Mail.

Bamberger Kurzfilmtage

Bayerns ältestes Kurzfilmfest ist Drehscheibe des deutschsprachigen Kurzfilms. Hier laufen Kurzfilmproduktionen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Luxemburg und Südtirol. Junge Filmschaffende genau wie bekannte Größen der Kurzfilmszene präsentieren ihre aktuellen Werke in den Bereichen Spielfilm, Dokumentarfilm, Animationsfilm, Experimentalfilm und Kinderfilm in der Weltkulturerbestadt. Unter anderem liefen hier die Erstlingswerke von Andreas Dresen, Detlev Buck, Tom Tykwer und Oscar Preisträger Florian Henckel von Donnersmarck. Eine Woche wetteifern Filmemacher aus dem In- und Ausland um den süßesten Filmpreis der Welt: den „Bamberger Reiter“ aus Schokolade. Kleine Kinos und kurze Wege sorgen für eine familiäre Atmosphäre. Die Besucher wissen vor allem den persönlichen Kontakt mit den Regisseuren zu schätzen. Bei Filmtalks und Gesprächenmehr

20minmax

Internationales Kurzfilmfestival Ingolstadt Weiterführende Infos auf der Website: http://www.20minmax.com oder per E-Mail.

Landshuter Kurzfilmfestival

Das Landshuter Kurzfilmfestival findet seit seiner Gründung 2000 jedes Jahr traditionell im März statt und zählt zu den kulturellen Highlights der niederbayerischen Hauptstadt. Es ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt und zieht jährlich mehr als 5.000 Gäste aus dem In- und Ausland an. Traditionell liegt der Hauptfokus auf Produktionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich in verschiedenen Wettbewerben wie Spiel-, Dokumentar- und Kinderfilm messen. Neu sind seit 2011 zwei internationale Wettbewerbe in den Bereichen Genre-Kurzfilm, für Horror-, Fantasy- und Science-Fiction-Filme, sowie für Animation. 2015 ist ein weiterer Wettbewerb für europäische Kurzfilmproduktionen dazu kommen. Drei Spielorte, das Kinopolis, das Kinoptikum und der Salzstadel, mit insgesamt sieben Leinwänden,mehr

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg

Internationale Kurzfilmwoche Regensburg Seit 1994 werden Kurzfilme im Festivalformat in Regensburg gezeigt und seitdem ist die Kurzfilmwoche stetig gewachsen. Inzwischen werden jedes Jahr im März acht Preise in vier Wettbewerben vergeben. Dabei stehen alle Gattungen gleichberechtigt nebeneinander. Und auch die bayerischen Produktionen stehen hier im Fokus. In mehreren Schwerpunktprogrammen, Ausstellungen und Vorträgen wird jedes Jahr ein anderes Festivalthema verhandelt, welches dem Festival für das jeweilige Jahr sein Profil verleiht. Und jedes Jahr wird ein anderes Land filmisch unter die Lupe genommen. Für die kleinsten Kurzfilmfans werden Kinderprogramme kuratiert und ein Workshop zum Selbermachen angeboten. Darüber hinaus gibt es Kurzfilmangebote für Schulen, die sich an den Sprachunterrichten, Religion und Ethik orientieren.mehr